Die Saison `97 startete mit einer Probe am 17. November 1996 der noch ca. 7 weitere Proben folgten. Die wichtigste war mit Abstand die Muchelprobe am 24. Januar 1997. Dies war die erste und letzte Probe mit Muchel unmittelbar vor der Fasnet war, da er 3 Wochen in Amerika weilte. Es gab auch Terminschwierigkeiten mit Markus "Pibe" Braig und Bones. Deshalb wurde für die Saison `97 Thomas Ogger (Altheim) verpflichtet. Markus spielte trotzdem alle Auftritte mit die er konnte und Bones spielte in Ingerkingen mit.


Stücke
Neu:
Udo Jürgens Medley
Muppet Show
Gonna fly now (Rocky)
Gestrichen wurden:
Who the X is Alice
Tiger Rag


Auftritte
24.01.1997 Auftritt beim Feuerwehrball in Biberach
25.01.1997 Auftritte in Mittelbiberach neben dem Umzug anschließend Ständchen in Warthausen bei Ulze
31.01.1997  Nachtumzug Ingerkingen
01.02.1997 Auftritt in Altheim
02.02.1997  Umzug in Eberhardszell
06.02.1997 Auftritt im Feuerwehrhaus Schemmerhofen
07.02.1997  Nachtumzug Ochsenhausen
08.02.1997 Spielen bei der "Vesper-Moni" anschließend Auftritt in Warthausen
09.02.1997 Auftritt in Äpfingen am Abend anschließend Auftritt in Laupheim (Mitternachtsshow)

Ereignisse und Eindrücke
Die Saison `97 begann mit einem Testauftritt nach der Muchlprobe in Biberach bei der Feuerwehr. Dieser Auftritt war nicht schlecht, besonders weil er laut Aussage der Anwesenden das einzig Gute an dem Abend war.
Weiter ging es Tags darauf, als wir als Randerscheinung beim Umzug in Mittelbiberach teilnahmen und an diversen Orten aufspielten.
Nach dem Mittag in Mittelbiberach gingen wir noch spontan auf den 30sten Geburtstag von Ulze ins Sportheim nach Warthausen, dem wir dort ein Ständchen spielten.
Das zweite Fasnetswochenende fing mit dem Nachtumzug in Ingerkingen, einer 1.000 köpfigen Gemeinde im Rotbachtal, an. Den Zunftmeisterempfang besuchten in diesem Jahr Präse und Miche.
Nach dem, wie immer schönen, Umzug spielten wir bei der Rodi Verwandschaft für die Unterstellung des traditionellen Zügles und natürlich in der Halle und im Sportheim.
Am Samstag spielten wir zunächst in Äpfingen und danach ganz spontan, außerhalb des Programms in Altheim, welches einer unserer besten Auftritte der Saison `97 war.
Der Sonntag war ein schöner Tag den wir bei Ströbeles mit einem Ständchen für die Unterstellung des traditionellen Zügles begannen. An diesem Tag fehlte Lars. Der anschließende Umzug, den wir als Teil der NZ Schemmerhofen mitgestalteten war recht ordentlich. Nach dem Umzug spielten wir noch kurz im Gasthaus zur Post.
Der Glombige Doschdig läutete das dritte und längste Fasnetswochenende ein. Es spielten wieder viele Mitglieder des "verHEERendES MUSIKKORPS" beim MV Schemmerhofen mit, als diese den Hemedglonckerumzug bestritten. Nach dem Umzug spielten wir im Schemmerhofener Feuerwehrhaus.
Am Ruaßiga Freidig spielten wir in Ochsenhausen beim Nachtumzug. Dieser Umzug war wieder einmal ellenlang und wir waren bei den ersten Gruppen mit der NZ Schemmerhofen dabei. Nach dem Umzug spielten wir noch auf der nun leeren Ehrentribüne und im Feuerwehrhaus. Bei der Rückfahrt spielten wir wie immer im Bus.
Am Sa. waren wir bei "Vesper-" Moni Sperr zum Vesper eingeladen, welches hervorragend war und uns für unseren nächsten Auftritt an diesem Abend in Warthausen stärkte.
Am Sonntag in Äpfingen spielte der MV Schemmerhofen, so daß wie jedes Jahr das "verHEERendES MUSIKKORPS" erst nach dem Umzug in Einsatz trat. Wir spielten einen kurzen Auftritt am Abend, ehe wir nach Laupheim gingen um unseren ersten engagierten und bezahlten Auftritt anzutreten. Dieser Auftritt in der Laupheimer Herren-Maad-Halle brachte uns etwas Geld und erweiterte unseren Horizont.
Nach dem Auftritt ging ein Teil von uns nach Hause und ein Teil ging nach Äpfingen ins Sportheim wo noch einmal so richtig der Bär los war.
Das traditionelle Zügle wurde dann auch noch am 15.02.1997 abgebaut und bei Justenes im Stadel aufbewahrt.
Die Generalversammlung 1997 fand am 07. Mai 1997 traditionell an der Halde im "Vereinsheim" statt.
Am 07. Juni 1997 unternahm unser Mitglied Wolfgang Frey als erster von uns den schlimmsten Schritt seines Lebens. Er heiratete!!!


Aussprüche
In der Saison `97 hatten wir keinen speziellen Ausspruch.